Was bedeutet der FAILED-Status bei der DENIC?

Bei der DENIC bekommen fehlerhaft konnektierte Domains den Status FAILED. Dieser Sonderstatus hat spezielle Konsequenzen, die du beachten solltest.

Inhaltsverzeichnis

  1. Was sind FAILED-Domains?
  2. Wann entstehen FAILED-Domains?
  3. FAILED-Domains bei der Registrierung
  4. FAILED-Domains beim Transfer
  5. FAILED-Domains beim Update
  6. Wie korrigiere ich eine FAILED-Domain?
  7. Häufige Fehler bei FAILED-Domains

Was sind FAILED-Domains?

Falls du eigene DNS-Nameserver verwendest, muss die Domain zuvor korrekt in diesen Nameserver eingetragen worden sein. Die Nameserver müssen also antworten und funktionieren, um die Domain auch tatsächlich zu konnektieren.

Sollten diese Einträge im Nameserver fehlerhaft sein wird die Domain nicht konnektiert. Als Folge bekommt die Domain bei der DENIC den Status FAILED. Falls du Domains mit fehlerhaften Nameserver-Einträgen hast, wirst du sofort mit folgendem Hinweis informiert:

Die Domain konnte nicht konnektiert werden (FAILED) (53300102912)

Wann entstehen FAILED-Domains?

Es können drei Fälle von FAILED-Domains entstehen. In allen Fällen unterscheiden sich die Konsequenzen.

  1. Registrierung: Die Domain wird registriert und der Inhaber hat 30 Tage Zeit die Domain mit korrekten Daten zu aktualisieren.
  2. Update: Es kann erst ein Update erfolgen, wenn alle fehlerhaften Einträgen korrigiert wurden.
  3. Transfer: Bei Fehlern werden die alten (noch funktionierenden) Nameserver übernommen.

Mit dem Tool "Predelegation Check" der DENIC kannst du deine Nameserver prüfen.

FAILED-Domains bei der Registrierung

Bei fehlerhaften Einträgen im Nameserver wird die Domain zwar bei der DENIC registriert, aber nicht konnektiert. Du hast 30 Tage Zeit diese fehlerhaften Domains mit funktionierenden Nameservern zu aktualisieren. Nach Ablauf dieser 30 Tage Frist werden Domains direkt von der DENIC gelöscht. Diese Domains gehen nicht in die Löschphase (Redemption Grace Period) und können auch nicht wiederhergestellt werden (RESTORE). Sollte ein AuthInfo2 Code erzeugt werden, verlängert das die 30-Tage-Frist nicht.

Du findest im Domain-Journal eine Liste aller Domains mit dem Status FAILED. Zudem verschicken wir 7 Tage vor Ablauf der 30-Tage-Frist ein E-Mail zur Erinnerung. Solltest du nicht innerhalb von 30 Tagen die Aktualisierung vornehmen, verlierst du die Domain aufgrund der Domainbedingungen der DENIC. Dieses Vorgehen der DENIC ist ungewöhnlich im Vergleich zu anderen Vergabestellen. Denn bei anderen Registries werden Domains bei fehlerhaften Nameserver-Einträgen nicht gelöscht, sondern sie leiteten dann einfach nur ins Leere.

FAILED-Domains beim Transfer

Bei einem Providerwechsel können neue DNS-Nameserver angegeben werden. Sollten diese Nameserver nicht antworten, werden die alten Nameserver des alten Providers übernommen. Es gibt dann später die Möglichkeit, neue Nameserver zu hinterlegen.

FAILED-Domains beim Update

Sollten bei einer Aktualisierung der Domain die DNS-Nameserver nicht antworten, wird die Aktualisierung abgelehnt. Erst nachdem alle Einträge zu der Domain in dem Nameserver korrekt hinterlegt worden, wird eine Aktualisierung akzeptiert.

Wie korrigiere ich eine FAILED-Domain?

Solltest du eine FAILED-Domain durch Registrierung besitzen, hast du grundsätzlich zwei Möglichkeiten:

  • Wähle im Redirector eine der vorgefertigten Arten der Weiterleitung: "Landing", "Server (IP)", "URL (Weiterleitung)", "Parking" oder "Whitescreen".
  • Aktualisiere die Einträge im DNS-Nameserver mit korrekten Daten. So sollte hier zum Beispiel der Nameserver die Domain tatsächlich kennen und die eingetragene IP sollte natürlich tatsächlich erreichbar sein. Aktualisiere dann die Domain mit einem Update im Redirector unter "DNS (Nameserver)".

Häufige Fehler bei FAILED-Domains

Die bisherigen Probleme unserer Kunden hätten sich mit folgenden Hinweisen lösen lassen:

  • Die DENIC macht beim Hinterlegen der Nameserver zunächst einen sogenannten "Predelegation Check"Es gibt ein öffentliches Tool, um genau den gleichen Check zu machen.
  • DAN.com unterstützt keine .de-Domains für das Tool "Automatische Eigentumsbestätigung". Falls du die Nameserver von DAN verwenden möchtest, deaktiviere bitte dieses Feature.

Verwandte Fragen zum Thema